Logo MDK
» Versicherte » Kranken- & Pflegekassen » Leistungserbringer » Presse » Wir über uns » Veranstaltungen » MDK Magazin

MDK-Forum 4/2007

Titelbild MDK Magazin Ausgabe 4.2007Trotz strittiger Details: Das Pflege-Reformpaket ist geschnürt
Was kommt auf die Medizinischen Dienste zu?

Qualitätsprüfungen alle drei Jahre, Begutachtung von Pflegebedürftigen innerhalb von fünf Wochen und Identifikation von Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz – auf die Medizinischen Dienste kommen allerhand Veränderungen durch die Pflegereform zu. MDK-Forum sprach mit einem der Leiter der Sozialmedizinischen Expertengruppe “Pflege/Hilfebedarf”, Dr. Hans Gerber vom MDK Bayern, mit dem Geschäftsführer des MDS, Dr. Peter Pick, und mit dem Geschäftsführer des MDK Sachsen, Dr. Ulf Sengebusch, über die Vorbereitungen der Medizinischen Dienste auf die Umsetzung der Pflegereform

Das Interview führten Christiane Grote und Martin Dutschek, Redakteure MDK Magazin.

 


Pflegestützpunkte: Netzwerkarbeit ist gefragt

Wohnortnahe Pflegestützpunkte sollen künftig als zentrale Anlaufstelle zur Beratung und Information von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen dienen. Dort erhalten Betroffene individuelle Unterstützung und Hilfe aus einer Hand. Ein Pflegeberater soll den individuellen Bedarf an Hilfe ermitteln und Versorgungspläne aufstellen. Armin Lang nimmt gegenüber dem MDK Magazin Stellung zur praktischen Umsetzung des Stützpunktkonzeptes und sagt, welche Rolle der MDK dabei spielen könnte. Lang ist Leiter der Landesvertretungen Saarland und Rheinland-Pfalz des Verbandes der Angestellten-Krankenkassen und des Arbeiter-Ersatzkassen-Verbandes (VdAK/AEV) und zugleich Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG).

Das Interview führte Martin Dutschek, Redakteur MDK Magazin.


Hilfsmittelmanagement im MDK Westfalen-Lippen am Beispiel einer Beinprothese

Eine besonders schmerzhafte Odyssee erlebte der Außenhandelskaufmann Rüdiger M. – bis zu einer folgenschweren Knie-OP bei einer schweren Arthrose ein sportlich aktiver Mann. Dem 48-Jährigen wäre einiges erspart geblieben, wenn bei ihm das neue Versorgungsmanagement der Krankenkassen erfolgt wäre, das zu jedem Zeitpunkt einer Behandlung eine sachgerechte und wirtschaftliche Hilfsmittelversorgung anstrebt. Lesen Sie, was Rüdiger M. bei der Prothesenversorgung erlebte und wie ihm das Fallmanagement der Krankenkasse und bei die Qualitätssicherung des MDK Westfalen-Lippe helfen konnte.

Autor: Dr. Martin Rieger, Referent für Medizinische Grundsatzangelegenheiten beim MDK Westfalen-Lippe

Sie möchten das MDK Forum näher kennen-lernen? Schicken Sie uns eine E-Mail an das Redaktionsbüro beim MDS.

Das MDK Magazin umfasst 19 Artikel.

» Inhaltsverzeichnis Heft 4/2007 

MDK-Forum 4/2007

Hier können Sie die komplette Ausgabe downloaden.

» MDK-Forum 4/2007 


» Impressum » Datenschutz » Barrierefreiheit Druckversion » mit Bildern » nur Text » zum Seitenanfang